Umgestaltungen und Veränderungen PDF Drucken E-Mail

 

1962

Der Vorhang hinter dem Altar wird samt Eisenstangen entfernt, dafür wird eine Ziegelwand gebaut.

1969

Erneuerung der Dachdeckung (bisher Eternitschindeln) durch Zinkblech
Die Dachuntersicht im Kirchenraum wird mit Brettern verschalt
 Auf dem Dachfirst wird eine Dauerbelüftung eingebaut
 Verglasung der offenen Rundbogenfenster im Eingangsbereich
 Einbau einer Eingangstür, so dass ein Windfang vor der bisherigen Kirchentür entsteht

1970

An den zwei Wetterseiten (West und Süd) werden alle Fugen zwischen den Ziegelsteinen herausgeschnitten und neu verfugt

1971

Der Steinfußboden in der Kirche wird zur besseren Dämmung mit Heugalon Teppichfliesen (Filzfaserplatten) belegt.

1974

In der Kirche wird eine Lautsprecheranlage installiert

1975

Erneut Schäden an den Verfugungen der beiden Außenmauern

1978

Die bisherige Pfarrwohnung wird zu Gemeinderäumen umgebaut. Der bisherige Gemeinderaum hinter dem Kirchenraum dient seitdem als Sakristei.

1980

Verkleidung von zwei Außenmauern mit druckimprägnierten Brettern

1983

Die Sitzbänke werden gepolstert

1994

Es wird ein Schneefanggitter auf das Dach montiert (Südostseite)
Der schadhafte Kaminkopf wird neu aufgemauert.

2002

Eine Photovoltaikanlage mit 2,07 kWp wird auf das Kirchendach montiert.
Der Kaminkopf wird mit einem Blechdach in Edelstahl geschützt.

2009

Die elektrischen Leitungen und der Sicherungskasten in der Kirche wurden erneuert. Gleichzeitig wurde die bisherige Lichtanlage durch weitere Strahler ergänzt und verbessert.

 

Diese Website benutzt Session-Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Session-Cookies verwendet.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Webseite.

EU Cookie Directive Module Information